Schlagwort: Smoothie selbst gemacht

Smoothie selbstgemacht!

Wir alle wissen: Die Dosis macht das Gift! Und übertragen auf die kleinen, köstlichen Sünden des Alltags bedeutet das, dass uns natürlich der Schokopudding genauso wenig schadet, wie das dritte Stück Schokolade. Genossen werden sollte halt in Maßen. Etwas kniffliger wird es, wenn man etwas zu sich nimmt, was grundsätzlich erst einmal einen gesunden und frischen Anschein erweckt. Ein Smoothie ist da ein gutes Beispiel. Smoothies gelten als gesund. Sie sollen Vitamine spenden und eine gesunde Ernährung unterstützen. Doch oft enthalten sie sehr viel Zucker. Und auch das ist eben kein Problem, wenn man sich mal einen leckeren, kühlen Smoothie gönnt, der bereits fix und fertig gemixt ist. Der Schlüssel zum wertigeren, gesünderen Smoothie jedoch ist denkbar einfach: Smoothie selbstgemacht! Das geht im Grunde ziemlich fix und Sie wissen, was Sie sich und Ihren Lieben ins Glas schütten. Alle Zutaten hierfür finden Sie ganz bequem in unserem Markt.

Manche Smoothies enthalten mehr Zucker als Cola

Viele Menschen in Deutschland trinken die Safte aus püriertem Obst oder Gemüse täglich. Doch die beliebten Drinks enthalten oft mehr Zucker als Cola – pro 100 Milliliter bis zu 15 Gramm. Das entspricht etwa fünf Zuckerwürfeln. Die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlene Menge von maximal 25 Gramm Zucker pro Tag wird oft bereits mit einem Smoothie überschritten. Viele Mischungen sind außerdem sehr kalorienreich, weil sie viel süße Banane enthalten.

Viele gute Argumente sprechen für die Farbe GRÜN im Smoothie

Es spricht also einiges dafür, Smoothies selbst zuzubereiten – am besten aus Bio-Zutaten. Gesund sind vor allem grüne Smoothies, die aus wenig Obst und viel grünem Gemüse bestehen. Sie können helfen, verschiedenen Erkrankungen vorzubeugen, zum Beispiel

  • Herzinfarkt und Schlaganfall durch Arteriosklerose
  • rheumatische Erkrankungen
  • Osteoporose

Wer von grünen Smoothies profitieren möchte, sollte sie anstelle einer Mahlzeit zu sich nehmen – nicht zusätzlich. Denn Smoothies enthalten viele Kalorien, die zusammen mit einer üblichen Mahlzeit dick machen.

EDEKA Ott & Fuchs, Dörnbergforum, Regensburg, Smoothies, Smoothies selbstgemacht

Zutaten für einen grünen Smoothie

Als Zutaten für grüne Smoothies eignen sich zum Beispiel Spinat, Salat und Gurke, dazu Kräuter, Brennnesseln oder das Grün von Möhren und Radieschen. Sie sind reich an Bitterstoffen und Antioxidantien. In Salat und dem Blattgrün von Gemüse stecken bis zu dreimal so viel Eisen und Magnesium und bis zu siebenmal so viel Vitamin C wie in den Knollen selbst. Zur Verdünnung sollte man Wasser statt Saft verwenden, da Säfte viel Zucker enthalten.

Wichtig für die Zubereitung ist ein leistungsstarkes Mixgerät. Für einen Smoothie gilt die Faustregel: 200 bis 300 Gramm Blattgrün oder Salat mit Obst, etwas Wasser und Zitronensaft sowie etwas Olivenöl oder Mandelmus mischen. Dann mit 0,5 Liter Wasser und dem Saft einer halben Zitrone auffüllen. Etwa zwei Minuten auf höchster Stufe pürieren, gegebenenfalls verdünnen und mit Gewürzen abschmecken.

Püree macht satt

Wer das Gefühl hat, vom Trinken allein nicht satt zu werden, kann Smoothies eher als Püree zubereiten. Dazu beim Mixen weniger Wasser und mehr Avocado oder Joghurt verwenden.

© 2022 EDEKA Ott & Fuchs | Impressum | Datenschutz | Kontakt