Schlagwort: Pfifferlinge

Pfifferlinge – pfiffig in jeder Hinsicht

Es ist wieder Pfifferling-Zeit und der Genuss des beliebten trichterförmigen, goldgelben Speisepilzes kann beginnen. Pfifferlinge, auch gelber Eierschwamm genannt, sind nicht nur schmackhaft und vielseitig einsetzbar, sondern auch gut für den Körper: Sie stecken voller Eiweiß, Kalium und Vitamin D. Die pfeffrig-würzigen Gelblinge, die noch bis November frisch in unserem Markt erhältlich sind, sind äußerst reich an Eisen und zudem extrem fett- und kalorienarm.

Pfifferlinge mögen es deftig!

Pfifferlinge schmecken gebraten, in Soße oder auch eingelegt. Sie harmonieren gut mit Wildfleisch oder Speck, verfeinern ein Rührei, prägen das beliebte Pfifferlingrisotto und passen als Ragout zu Klößen. Da sich in den Lamellen der Pilze häufig Sand ansammelt, sollten sie vor der Verarbeitung gut gereinigt werden. Pilze sollten nie unter fließendem Wasser gewaschen werden, da sie sich dabei mit Wasser vollsaugen. Für die Reinigung eignet sich sehr gut eine feine Bürste oder ein entsprechender Pinsel.

EDEKA Ott & Fuchs, Regensburg, Dörnbergforum, Pfifferlinge, Herbst, Suppe

…oder als feines Süppchen!

Zutaten (für 2 Portionen):

  • Pfifferlinge
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter
  • 1 TL Weizenmehl
  • 100 ml Weißwein, trocken
  • 300 g Gemüsefond
  • Salz, Pfeffer
  • 50 ml Sahne
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 30 g Speck, durchwachsen, geräuchert
  • 1 Bund Zitronenthymian

 

Zubereitung:

Die Pfifferlinge in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Den Frühlingslauch waschen und anschließend den Wurzelansatz entfernen. Den Lauch in feine Ringe schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. In einem Topf die Butter erhitzen und die Hälfte der Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin 5 Minuten leicht dünsten. Nun einen Teil der abgetropften Pfifferlinge dazugeben und für etwa 2 Minuten anbraten. Alles mit Mehl bestäuben, danach mit Weißwein ablöschen und den Gemüsefond angießen. Die Suppe etwa 10 Minuten bei niedriger Hitze kochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt die Sahne dazugeben und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Speckstreifen und die restlichen Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin kurz anbraten. Danach die restlichen Pilze zugeben und für rund 5 Minuten bei mittlerer Hitze weiterbraten lassen. Anschließend den Frühlingslauch zugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die heiße Suppe zusammen mit den angebratenen Pilzen in zwei Suppenteller anrichten und mit frischen Zitronenthymian garnieren

© 2022 EDEKA Ott & Fuchs | Impressum | Datenschutz | Kontakt