EDEKA Ott&Fuchs, Regensburg, Dörnbergforum, Privatkelterei Nagler, Fruchtsaft

Privatkelterei Nagler: Ihr regionaler Saftladen

Wahrscheinlich war den meisten von Ihnen bis heute nicht bewusst, dass Fruchtsäfte, in der Form, in der wir sie kennen und lieben, noch gar nicht so lange etabliert sind. Zu diesem Umstand findet sich Interessantes in der Firmengeschichte der Privatkelterei Nagler aus Regensburg: „Unsere Großväter kannten Obstsäfte nur in den Erntemonaten. Man schätzte zwar Fruchtsaft als gesundes und wohlschmeckendes Getränk, kannte aber kein Verfahren, das die natürliche Gärung verhindert. Erst durch das schonende „Pasteurisieren“ (vor ca. 100 Jahren entwickelt) war es möglich, Säfte auch über einen längeren Zeitraum haltbar zu machen.“ Bereits im Jahr 1937 setzte einer der Firmengründer dieses Verfahren. Nicht nur aus diesem Grund ist die Geschichte des Fruchtsaftes in Bayern auch ein bisschen mit unserem „regionalen Saftladen“, der Kelterei Nagler GmbH, verbunden. Ein echtes regionales, nahezu lokales Juwel also, dessen Produkte wir Ihnen von EDEKA Ott & Fuchs unbedingt ans Herz legen.

Regionalität, Nachhaltigkeit und Biodiversität sind bei Nagler keine Floskeln

So kommen die Äpfel aus Niederbayern und der Oberpfalz, werden in Regensburg gekeltert und in Ostbayern als Fruchtsäfte verkauft. Die Vertriebspartner der Privatkelterei sind mittelständische Getränkehändler und Wirte, die hier vor Ort Arbeitsplätze schaffen und sich für die Region stark machen. Darüber hinaus bestehen Partnerschaften mit verschiedenen Projekten, die sich im Umweltschutz engagieren und die regionalen Kreisläufe erhalten wollen. Der Strom für die Herstellung der Fruchtsäfte kommt folgerichtig zu 100% aus regenerativen Quellen. Ferner werden die liquiden Spezialitäten überwiegend im Mehrweg-Pfandsystem abgefüllt und ausgeliefert.

Biodiversität in der Streuobstwiese

Streuobstwiesen sind ein Hot-Spot für Artenvielfalt. Sie beherbergen einen bedeutenden Teil unserer Artenvielfalt und sind deshalb schützenswert. Natürlich liefern sie vor allem auch gesundes, unbehandeltes und frisches Obst, das benötigt wird, um ein geschmacklich hochwertiges Produkt keltern zu können. Wenn dieser Wiesentyp mit seinen hochstämmigen Obstbäumen ungenützt und ungepflegt bleibt, wird er zwangsläufig aus unserer Landschaft verschwinden. Dabei leisten gerade die Streuobstwiesen einen ganz besonderen Beitrag zu unserem Landschaftsbild.

Der Privatkelterei Nagler liegt der Erhalt dieser ländlichen Struktur sehr am Herzen. So bietet sie den Landwirten der Region langfristige Abnahmeverträge für deren Äpfel, die auf Streuobstwiesen heranreifen. Kurze Transportwege, Verarbeitung von unbehandeltem Obst und die Bezahlung fairer Preise sind der Beitrag der Kelterei, um ein wertvolles Stück Heimat zu bewahren.

Indem Sie, als Kunde, sich für Nagler-Produkte entscheiden, betreiben Sie aktiven Landschafts- und Umweltschutz und können sich über geschmacklich hochwertige Produkt freuen.

Dörnbergforum, EDEKA Ott&Fuchs, Fruchtsaft, Privatkelterei Nagler, Regensburg, Saft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 EDEKA Ott & Fuchs | Impressum | Datenschutz | Kontakt